Energienachrichten aus der Allianz der Umweltbewegung | August 2017

Leitgedanken zur klimafreundlichen Energiewende:

 

 

 

Die Energiewende als Impulsgeber für die Weltwirtschaft

Der niedrige Ölpreis brachte kaum zusätzliches Wirtschaftswachstum. Staaten mit über-durchschnittlichem Rückgang an Treibhausgasemissionen sind hingegen oft auch ökonomisch erfolgreicher. Weltweit boomen daher Investitionen in Erneuerbare Energien.

 

Indien pusht Erneuerbare – Österreich fährt mit angezogener Bremse

Bessere Luft, Förderung der eigenen Industrie und nicht zuletzt die Verpflichtungen aus dem Pariser Klimaabkommen und den Nachhaltigkeitszielen der UNO: Drei Gründe, weshalb Indien neuerdings massiv auf den Ausbau der erneuerbaren Energien setzt. In Österreich bleibt mit der kleinen Ökostromnovelle die Devise hingegen weiterhin „nicht Fisch – nicht Fleisch“.

 

Unter Strom: Die Suche nach der Akzeptanz beim Leitungsbau

Der Ausbau des Stromnetzes kämpft europaweit mit dem Widerstand  vor allem der lokalen Bevölkerung und Politik. Die Pauschalargumente Versorgungssicherheit und Energiewende sind für die Akzeptanz nicht ausreichend. Die Einbindung von Umweltorganisationen bereits bei der strategischen Planung könnte Abhilfe schaffen.

 

zur gesamten Ausgabe als PDF

geändert am 02.08.2017