Vertretung von NGO-Interessen.

Als Allianz der österreichischen Umweltbewegung vertritt ÖKOBÜRO die Interessen seiner Mitgliedsorganisationen. Wir verstehen uns als Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft sowie der Umweltszene. Unsere Aufgabe ist es Kontakte, Anliegen und Informationen in beide Richtungen zu vermitteln.

 

Wir setzen uns dafür ein, dass NGOs und Zivilgesellschaft gestärkt werden. Dafür braucht es bessere Rahmenbedingungen, welche die Arbeit von gemeinnützigen Organisationen erleichtern. Daher fordern wir etwa Transparenz (gläserner Staat statt gläserne BürgerInnen), die Umsetzung europäischer Rechte für Umweltorganisationen oder bessere Öffentlichkeitsbeteiligung vor allem beim Infrastrukturbau und in der Gesetzgebung. Einen weiteren Schwerpunkt nimmt den Schutz von zivilgesellschaftlichen Kampagnen vor der missbräuchlichen Auslegung des Strafrechts ein.

 

Mit unseren juristischen wie politischen Kompetenzen betrachtet sich ÖKOBÜRO als Anwalt der Zivilgesellschaft. Wir bieten NGOs und Bürgerinitiativen unseren Rechtsservice und verfassen Stellungnahmen und Studien im Rahmen der europäischen und österreichischen Gesetzgebung.

 

Nicht zuletzt bildet ÖKOBÜRO das Dach, unter dem sich unsere Mitgliedsorganisationen austauschen und für gemeinsame Projekte zusammenfinden.

 

geändert am 18.06.2014