Aarhus Umfrageergebnisse: Große Wissenslücken um Beteiligungsrechte

Foto: Ohle /pixabay.com

Wie viel wissen NGOs über ihre Beteiligungsrechte in Umweltangelegenheiten?

Im Rahmen von Justice and Environment führte ÖKOBÜRO im Jahr 2013 eine internationale Umfrage durch, die klären sollte, wieviel NGOs tatsächlich über ihre Beteiligungsrechte in Umweltangelegenheiten wissen und in welchem Umfang sie sich im Bereich des europäischen Umweltrechtes auskennen.


TeilnehmerInnenkreis:

 

An der Umfrage nahmen zivilgesellschaftliche Organisationen aus Österreich, Kroatien, der Tschechischen Republik, Ungarn, Mazedonien,Rumänien, der Slowakei und Slowenien teil.

 

Ergebnisse:

 

Die meisten Befragten kennen die Aarhus Konvention und wissen ungefähr, welchen Bereich sie reguliert. Nichts desto trotz machen sie kaum Gebrauch von ihr. Und selbst wenn, dann nur außerhalb gerichtlicher Verfahren in Interaktionen mit öffentlichen Behörden. Diese Ergebnisse sind bedenklich, denn die Konvention hat nicht den erwünschten Effekt; die allgemeine Öffentlichkeit hat ein geringes Wissen zu dem Thema, einige Organisationen haben von der Konvention gehört, wissen aber nichts Näheres darüber.


Die meisten Befragten kennen zwar das EU Umweltrecht, genaueres darüber wissen sie allerdings nicht. Ebenso wenig verfolgen sie die Entwicklung der rechtlichen Grundlagen. Auch die allgemeine Öffentlichkeit hat einen geringen Wissensstand, wenige wissen  worum es im europäischen Umweltrecht im Detail geht.


Um das Ziel eines vereinten Europas zu erreichen, muss das Bewusstsein der Öffentlichkeit für den Zugang zu ihren Rechten und zum europäischen Umweltrecht gestärkt werden. Entsprechende Kampagnen sollten ein öffentliches Bewusstsein zur praktischen Anwendung der Aarhus Konvention und den Vorteilen des EU Umweltrechts schaffen.

 

ÖKOBÜRO arbeitet schon seit Jahren für die Umsetzung der Aarhus Konvention in Österreich und versucht im Zuge dessen auch die Öffentlichkeit über Inhalt und Nutzen der Aarhus Konvention aufzuklären und Betroffene bei der Ausübung ihrer Rechte zu unterstützen. Eine Einführung zur Aarhus Konvention finden Sie auf unserer Homepage unter: http://www.oekobuero.at/schwerpunkte/aarhus-gerichtszugang/

 

Die detailliertere Analyse der Europäischen Umfrage zu den Beteiligungsrechten finden Sie hier.

 

Den Artikel von Justice&Environment, der die Ergebnisse näher behandelt könnenSie hier abrufen.
 

 

 


 

geändert am 27.07.2015