Bürgerbeteiligung und Recht

 

Bürgerbeteiligung

 

Weil es jeden etwas angeht: Bei der Planung und dem Bau von Straßen, Kraftwerken, Fabriken, Gewerbestandorten und anderen Groß- und Kleinprojekten sollte Bürgerbeteiligung selbstverständlich sein - ganz besonders wenn sie Umwelt und Bevölkerung direkt betreffen. In vielen Ländern gehört Bürgerbeteiligung bereits zur Normalität, in Österreich hingegen noch nicht.
 

Unsere Tätigkeiten

 

ÖKOBÜRO arbeitet laufend daran, die gesetzlichen Möglichkeiten der Beteiligung in Umweltverfahren zu erweitern. Zusätzlich unterstützen und beraten wir Personen, Initiativen und Organisationen, die sich an umweltrechtlichen Verfahren aktiv beteiligen wollen. Mehr zum Rechtsservice von ÖKOBÜRO finden Sie hier.

 



Umweltrecht


Sämtliche Rechtsnormen, welche dem Schutz der natürlichen Umwelt sowie der Erhaltung der Funktionsfähigkeit der Ökosysteme dienen, werden als Umweltrecht bezeichnet. In Österreich gibt es noch kein einheitliches Umweltrecht. Die rechtlichen Grundlagen sind über zahlreiche Gesetzesbücher verteilt.

 

Unsere Tätigkeiten

 

ÖKOBÜRO hat politischen Einfluss - und nutzt diesen ausschließlich für gemeinnützige Zwecke. Wir zeigen durch Studien Schwachstellen im österreichischen und europäischen Umweltrecht auf. Durch Stellungnahmen, Veranstaltungen und persönliche Gespräche informieren wir Interessengruppen und politische EntscheidungsträgerInnen über Probleme und zeigen ihnen Lösungsmöglichkeiten auf. Der ÖKOBÜRO NEWSFLASH UMWELTRECHT informiert Umweltorganisationen, JournalistInnen, Verwaltungsbedienstete, aber auch alle sonstigen Interessierten über aktuelle umweltrechtliche Entwicklungen mit Auswirkungen auf Österreich. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

geändert am 30.03.2015