Stellungnahme Kraftwerk Kaunertal (2015)

Das Kraftwerk Kaunertal erfüllt die Kriterien eines Projects of Common Interest nicht.

Die Verordnung zu Leitlinien für die Transeuropäische Infrastruktur (VO 347/2013 - kurz: TEN-E Verordnung) ermöglicht die Klassifizierung von Energieinfrastrukturprojekten von gemeinsamem Interesse (PCI - Projects of Common Interest). In einem europäischen Evaluierungsverfahren sollen Energieinfrastrukturprojekte ausgewählt werden, die zur Schaffung einer transeuropäischen Energieinfrastruktur und zur Erreichung der EU Energieziele notwendig sind. Dieses Verfahren findet nunmehr zum 2. Mal statt. Nachdem das erste Auswahlverfahren (2012/2013) hinter verschlossenen Türen stattgefunden hat - Gemeinden, Bürgerinitiativen und Umweltschutzorganisationen waren weitgehend ausgeschlossen, wird im diesjährigen Auswahlverfahren auf Transparenz und Beteiligung gesetzt. Auch das sowohl in Österreich als auch EU-weit umstrittene Projekt: Ausbau Kraftwerk Kaunertal soll den PCI Status erhalten.

 

Derzeit läuft eine öffentliche Konsultation zu den PCI Kandidatenprojekten - ÖKOBÜRO, WWF, Greenpeace, GLOBAL 2000, Justice & Environment und das European Environmental Bureau haben sich in einer kritischen Stellungnahme zur Aufnahme des Projektes Ausbau Kraftwerk Kaunertal geäußert:

 

ÖKOBÜRO Stellungahme - PCI Kaunertal

geändert am 26.01.2016